Johnny Castaway auf Windows x64 ?

Juli 18, 2016

Kennt’er den noch? Johnny Castaway? Nur ein Scherz Der absolut epischste Screensavertyp EVER von Sierra anno 1992/93!  Klar – Ihr Kiddies heutzutage kennt nur LWP aka Live Wallpaper auf euren Handhelds und dergleichen Durchtrieben – Bei einem "Bildschirmschoner" haben die meisten keine Peilung wovon ich rede.

Anyway. An euch alten Säcke wie ich es bin hier mit einem kleinem Trommelwirbel das …

Johnny Castaway Screensaver auf 64bit Systemen zum laufen bringen HowTo…

image

Ein ganz klein wenig Fummelei ist zwar schon notwendig, aber jemand der Johnny Castaway noch kennt sollte das mal locker easy peasy aus dem Keyboard schütteln denke ich. Strebersmiley

  • Das vorgefertigte Castaway DosBox Paket herunterladen  – Abschliessend nach C:\DOSBOX entpacken.
  • DOSBOX herunterladen und installieren. Einmal Dosbox starten und wieder beenden.
  • Die in der ersten Castaway DosBox Paket enthaltene dosbox-0.74.conf in das nachfolgendes Verzeichnis kopieren:
    C:\Users\DEINBENUTZERNAME\AppData\Local\DOSBox
  • Screen Launcher herunterladen installieren (Die enthaltene .scr Datei  einfach nach c:\windows\system32\ und das wars auch schon an “installation”)
  • Zum testen einfach nun einmal Dosbox starten. Sollte sofern ich nicht gepatzt habe alles incl. Audio funktionieren.
  • Den Bildschirmschoner Screen Launcher wählen und die Dosbox.exe zum starten auswählen.
    Sollte der Screensaver nicht in Vollbild ordentlich dargestellt werden, oder anderweitig irgendwelche Darstellungsprobleme auftreten einfach in der dosbox-0.74.conf Zeile 28 mit dem Output Parameter etwas spielen. Mögliche Varianten wären:

output=opengl
output=overlay
output=ddraw
output=surface

Natürlich nur eines davon. In der Regel sollte aber opengl oder overlay schon zu Erfolg führen. Pizza

Ansonsten: Taaadaaa. Fettich ;-) Njoy the Sierra Retrostyle. Insel mit Palmen

32 Brainhits [?] Tags: ,

Fix: Samsung LCD TV mit langer Startzeit und Klickgeräusch

September 1, 2015

Ihr kennt das. Da denkt ihr an nichts böses und was passiert? Die doofe Glotze (aka TV) macht zicken. Natürlich ist auch die Garantiezeit abgelaufen. Wie immer. Devil

Der nachfolgende Reparaturbericht scheint allerdings sehr oft bei den heutigen LCD TV’s in Mode zu kommen. Im Hi-Fi Forum bin ich über endlos viele Leute mit dem gleichen Problem gestoßen, und das ganze Quer durch die Herstellerbank. Das Symptom ist aber bei allen das gleiche: Es dauert ewig bis der LCD TV angeht und es klickt derweilen munter im Gerät vor sich hin. Nailbiting

Also was den nun?

Freudestrahlend macht man den Fernseher an um seine “Lieblingstalkshow” (sofern es sowas gibt) zu schauen. Und was macht der Fernseher? Gibt alle paar Sekunden ein klackendes Geräusch. Mal mehr oder weniger oft. Bis er dann endlich angeht vergehen irgendwas zwischen 10 Sekunden und eine Minute. Allerdings nur wenn er “kalt” ist. Einmal warmgelaufen scheint das Problem behoben.

Genau mit dieser Fehlerbeschreibung kämpfen relativ viele dort draußen im LCD TV Land. In meinem Fall, sowie auch in diversen anderen Fällen die ich beim Googlen gefunden habe war grundsätzlich das Hauptnetzteil mit ein paar defekten Elektrotytkondensatoren (kurz Elkos) daran Schuld.

Ein weitere Tatsache hatten diese Fehler ebenfalls gemein. Der Herstellerservice wollte grundsätzlich das gesamte Netzteilboard tauschen. Was je nach TV Typ gerne insgesamt zwischen 100€ und 250€ auffrisst. Dagegen stehen 15 bis 20min Arbeit und die Kosten für 3-5 Elkos im Wert von 3€. Big Hug

Wer also ein wenig fit mit dem Lötkolben ist …

Und mit Lötkolben meine ich nun nicht so ein Bruzelbraterding wo man vorne auf die Lötspitze einen Jaguar parken kann sondern die “filigrane” Ausführung. Also was FEINES!  Insgesammt bleibt aber natürlich dennoch anzuraten das wenn man keine Ahnung oder wenigstens schonmal einen Lötkolben geführt hat man dennoch einfach besser die Finger von lässt.

Das gilt doppelt und dreifach wenn auf das Gerät natürlich noch Garantie vorhanden ist!!!

Ansonsten – Aufschrauben und los …

brainhackde_024550 netzteil

18 Schrauben und ein wenig ruckeln wären es bei einem Samsung LCD um den Blick auf die Netzteilplatine in der Mitte sowie das Mainboard freizugeben. Das Netzteil um welches es hier im Detail geht ist im rechten Bild rot eingekreist.  Wenn man sich dort die Elkos ein wenig genauer ansieht stellt man ggf. fest das diese oben leicht “ausgebeult” sind. Ein Zeichen dafür das Sie bereits einen mehr oder weniger langsamen Tot sterben. Eventuell platzen diese auch Komplett. Dann geht der LCD TV aber in der Regel auch gar nicht mehr an. Angry

So sieht das ca aus …

platt brainhackde_024553

Im linken Bild mein LCD TV mit den sterbenden Elkos. Im rechten Bild der Elko auf der linken Seite ist sehr wahrscheinlich noch in Ordnung. Alle anderen sind schon arg in Mitleidenschaft gezogen.

Netzteilplatine lösen und auslöten….

Bei meinem TV ist die Platine recht leicht durch ein paar Schrauben abzulösen. Die Elkos mit einer feinen Lötspitze herauslöten dürfte ebenfalls fast jeder mit etwas Geschick hinbekommen. Eventuell etwas Entlötlitze/Lötabsauger nutzen (gibt es in jedem Elektronikfachladen) um die Lötpunkte freizubekommen. Call me

board Foto489

Wichtig! Merken wie die Polung war!

Die meisten Elkos sind auf dem Gehäuse gekennzeichnet wo “Plus” und wo “Minus” ist. Die Platine hat normalerweise ebenfalls eine solche Kennung. In diesem Fall zeigt der kleine schwarze Balken auf der Platine an wo Minus ist. Ist auf dem von euch neu beschafften Elko keine Gehäusekennzeichnung vorhanden so hilft es zu wissen das der “kurze Anschluss” der negative ist Nerd

Hier zu sehen…

brainhackde_024555

Es ist im jedem Fall auch darauf zu achten das ihr die gleichen Elkos einbaut die auch bisher verbaut waren. In meinem Fall beim Samsung M86 sind es 1000µF/10V 105° V4A. Gibt es für knappe 3€ (5 Stück) bei rs-online unter der Bestellnummer 526-1109. Winking

Hat man dies alles Unfallfrei hinbekommen sollte die “heilige Kiste” danach wieder ratz fatz eingeschaltet sein. Aber bitte … nochmal … Ihr macht das auf eigene Gefahr und es gibt auch keine Garantie das wenn das Problem bei euch das gleiche ist es auch durch das Tauschen der Elkos zu 100% damit behoben ist. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit schon sehr hoch.

An dieser Stelle auch nochmal einen lieben und netten Verweis an das HiFi Forum wo geballtes Wissen und Hilfestellung zu fast jedem Elektronikproblem auf euch warten. Call me

156.675 Brainhits [?] Tags: , , , , , , , , ,